Pages Navigation Menu

Die 13. Istanbul Biennale „Mom, am I barbarian?“

Kuratorin der 13. Istanbul Biennale

Die 13. Istanbul Biennale mit dem Titel „Mom, am I barbarian?“ wird von Fulya Erdemci, eine der ersten Direktoren der Istanbul Biennale (1994-2000), kuratiert.

Der Fokus soll in der Beziehung zwischen Poesie, Literatur und Kunst liegen. Dabei soll der Begriff „Barbar“ die neuen und noch unbekannten Sprachen, die wir zu lernen, zu entdecken und zu verstehen haben, unterstreichen.

Als Ausstellung im Dialog mit der Stadt, richtet sich das Augenmerk der Istanbul Biennale diesmal auf das Thema des öffentlichen Raumes als politisches Forum. Ein Konzept, das als Hintergrund für neue Arbeiten definiert wird; Formen zeitgenössischer Demokratie, räumlich-ökonomischer Politik sowie problematisierende Vorstellungen von Zivilisation und Barbarei als deren Gegenpol und in diesem Zusammenhang auch die Rolle der Kunst durch innovative Sprachen zu hinterfragen sowie zu erkunden.

Die Ausstellungsorte und Liste der teilnehmenden Künstler der 13. Istanbul Biennale sowie Angebote zu Stadtführungen durch Istanbul sind auf der Webseite des Veranstalters Istanbul Foundation for Culture and Arts (IKSV) bekannt gegeben.

Wichtige Info: Die Termine der 13. Istanbul Biennale haben sich geändert. Die Ausstellung findet zwischen dem 14. September und 20. Oktober 2013 statt. Der diesjährige Eintritt ist frei.

mehr zum Event im Veranstaltungskalender

<- Zurück