Pages Navigation Menu

Belgrader Wald

Der Belgrader Wald (Belgrad Ormanı) ist ein Erholungsgebiet nördlich von Istanbul mit einer Fläche von 5442 Hektar. Es ist nach den Serben benannt, die von Süleyman dem Prächtigen nach der Belagerung Belgrads hierher deportiert wurden.

Der Wald war in byzantinischer und osmanischer Zeit die wichtigste Quelle für die Wasserversorgung Istanbuls. Trotz seines niedrigen Meeresspiegels gibt es starke Regenfälle, der Wald weist einen Übergang zwischen mitteleuropäischen und mediterranen Klimazonen auf. Dadurch können hier verschiedenste Pflanzenarten wachsen. Der Belgrader Wald spielt in der Region eine wichtige Rolle. Für eine große Anzahl von Vögeln, Reptilien und Säugetieren ist er der natürliche Lebensraum. Durch Waldschutzmaßnahmen und das Jagdverbot finden bedrohte Arten Fortpflanzungsmöglichkeiten.

Innerhalb des Belgrader Waldes gibt es auch neun Naturparks und sechs alte Staudämme, die in osmanischer Zeit errichtet wurden.

Unser Tipp:
Wenn Sie mit Ihren Kindern oder in der Gruppe unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Forest Kemerburgaz Abenteuerparks mit Hochseilgarten, Zipline, Go-Kart und noch viel mehr.
Nähere Informationen finden Sie in der Rubrik Fun 4 Kidz – Aktivitäten für Familien und Gruppen.

<- Zurück