Pages Navigation Menu

St. Antoine de Padoue Kirche

St. Antonius Kirche in Istanbul

Die St. Antoine Kirche, die nach dem Franziskaner Antonius von Padua (1195 – 1231 n. Chr.) benannt ist, befindet sich auf der belebten Flaniermeile Istiklal Caddesi, zwischen Galatasaray und Tünel.

Der Originalbau stammt aus dem Jahre 1725, wurde dann 1912 mit der heutigen im neo-gotischen Stil erscheinenden Kirche nach sechs-jähriger Bauzeit mit roten Backsteinen ersetzt. Bauherr war der italienische Architekt Giulio Mongeri, der in Istanbul geboren wurde. Von der Istiklal Caddesi betritt man den Vorhof der Kirche.

Die St. Antoine de Padoue Kirche wird von italienischen Priestern geleitet und ist die grösste Kirche von Istanbul mit der wichtigsten katholischen Gemeinde.

Im Jahr 1932 hob Papst Pius XI. die Kirche in den Rang einer Basilika. Im selben Jahr predigte dort Angelo Giuseppe Roncalli, später Papst Johannes XXIII. 1967 feierte Papst Paul VI. in der Basilika die erste heilige Messe eines Papstes auf türkischem Boden.

 

 

<- Zurück