Pages Navigation Menu

Atik Valide Moschee

Foto: Ymblanter

Mimar Sinan baute die Atik Valide Moschee im Jahr 1583 für die Gemahlin von Sultan Selim II., Valide Sultan Nurbanu.

Sie kannte sich in der Politik gut aus und gründete die „Kadınlar Saltanatı“ (Sultanat der Frauen). Es waren die Anfänge einer bedeutenden Zeit, in der einige mächtige Frauen erheblichen Einfluss auf die Entscheidungen hatten, die ihre Ehemänner und Söhne als Sultane trafen.

Nach ihrem Tod beauftragte ihr Sohn Sultan Murat III. den großen Baumeister Mimar Sinan dieses Denkmal als Symbol seiner Liebe auf dem höchsten Hügel in Üsküdar zu errichten.

Sie gilt nach der Süleymaniye Moschee als grandiosestes Bauwerk Istanbuls und wird von Experten zu den gar bedeutendsten des ganzen Landes gezählt.

 

<- Zurück