Pages Navigation Menu

Şemsi Paşa Moschee

Foto: Daniel Fay

Direkt an der Uferpromenade von Üsküdar liegt die bezaubernde Şemsi Paşa Moschee und ihr Komplex. Nach einem Entwurf von Mimar Sinan ist sie 1580 für den Großwesir Şemsi Ahmet Paşa errichtet worden. Es ist das kleinste Bauwerk in der Laufbahn des Architekten und ist recht bescheiden in Größe und Ausstattung.

Innerhalb des Komplexes befindet sich die Türbe des Wesirs sowie eine ehemalige Medrese, die heute als öffentliche Stadtbibliothek genutzt wird. Wunderschöne Buntglasfenster sowie Suren aus dem Koran schmücken die kleinen Räume der Moschee. Im Garten hat man einen sagenhaften Ausblick auf den Bosporus und auf die europäische Seite.

Die Şemsi Paşa Moschee wird im Volksmunde auch „Kuşkonmaz Camii“ genannt. Erstaunlicherweise landen hier tatsächlich keine Vögel. Man nimmt an, dass der Wind oder die Wellen innerhalb des Moscheenkomplexes eine für Vögel störende Vibration verursachen und sie sich deshalb den Moscheemauern nicht nähern möchten.

 

 

<- Zurück