Pages Navigation Menu

Historische Bauwerke & Denkmäler in Istanbul

Bahnhof Haydarpaşa (Haydarpaşa Garı)

Bahnhof Haydarpaşa (Haydarpaşa Garı)

Der Bahnhof Haydarpaşa liegt direkt am asiatischen Ufer und ist nach dem Bahnhof Sirkeci auf der europäischen Seite der zweitgrößte Bahnhof von Istanbul. Als Ausgangspunkt der Bagdad Bahn wurde der Bahnhof in den Jahren 1906 bis 1908 nach den Plä...
Bahnhof Sirkeci (Sirkeci Garı)

Bahnhof Sirkeci (Sirkeci Garı)

Der Sirkeci Bahnhof ist ein Kopfbahnhof der Türkischen Staatsbahn TCDD. Er befindet sich im Handelszentrum Eminönü gegenüber der Trambahn Haltestelle Sirkeci. Von hier aus verkehren internationale, inländische sowie regionale Züge gen Westen. Vor a...
Denkmal der Republik (Cumhuriyet Anıtı)

Denkmal der Republik (Cumhuriyet Anıtı)

Das Zentrum der modernen Stadt Istanbul ist der Taksim Platz . Nicht verwunderlich, dass ausgerechnet hier das Denkmal der Republik steht und an die Gründung der Türkischen Republik im Jahre 1923 erinnern soll. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich d...
Freiheitsdenkmal der jungtürkischen Revolution (Abide-i Hürriyet)

Freiheitsdenkmal der jungtürkischen Revolution (Abide-i Hürriyet)

Das Freiheitsdenkmal, auch Denkmal der ewigen Freiheit genannt, befindet sich am nördlichen Rand des Stadtbezirks Şişli. Es soll an die jungtürkische Revolution von 1908 und die Opfer der Gegen-Revolution des Sultans von 1909 erinnern. Die Jungtürken pläd...
Gemauerte Säule (Örmetaş)

Gemauerte Säule (Örmetaş)

Ein weiteres historisches Prachtwerk seinerzeit am Platz des Hippodroms ist die gemauerte Säule. Sie wurde aus Kalksteinblöcken errichtet und war einst umhüllt von wunderschönen Kupfer- und Messingplatten. Heute ist die Säule dort lediglich nur ...

Gotensäule (Gotlar Sütunu)

Die Gotensäule steht im Norden des Gülhane Parks . Über drei Stufen erhebt sich ein Sockel, der die 15 Meter hohe monolithische Granitsäule trägt, gekrönt von einem korinthischen Kapitell. Es erinnert an den Sieg des Oströmischen Reiches über die Got...
Konstantinsäule (Çemberlitaş)

Konstantinsäule (Çemberlitaş)

Konstantin der Große ließ die nach ihm benannte Konstantinsäule auf seinem Forum, dem zentralen Platz von Konstantinopel, im 4. Jahrhundert errichten. Die Porphyrsäule war Ausdruck seines Willens das Griechentum, Judentum und Christentum zu vereinen. I...
Mädchensäule (Kıztaşı)

Mädchensäule (Kıztaşı)

Die knapp 10 Meter hohe Mädchensäule aus Rosengranit wurde zwischen den Jahren 450 und 457 vom Stadtpräfekten Tatianus Decius zu Ehren des Kaisers Marcian, dies zeigt eine Inschrift, auf einem Sockel aus Korinthischem Marmor erbaut und aufgestellt. ...
Millennium Stein (Milyon Taşı)

Millennium Stein (Milyon Taşı)

Istanbul hat einige verheerende Kreuzzüge und Plünderungen hinter sich. Wären diese nicht gewesen, könnte die Stadt weitaus mehr Schätze aus dem alten Byzanz vorweisen. Dennoch gibt es in Istanbul reichlich aus der Zeit zu sehen, die Scharen von Besu...
Obelisk des Theodosius (Dikilitaş)

Obelisk des Theodosius (Dikilitaş)

Das erste und damit älteste Monument am Hippodrom ist der Obelisk des Theodosius. Sein Alter wird auf ca. 3 500 Jahre geschätzt und ist somit auch das älteste antike Bauwerk in ganz Istanbul. Pharao Thutmosis III. ließ ihn um 1500 v. Chr. als Ged...
Osmanische Kanonengießerei (Tophane-i Amire)

Osmanische Kanonengießerei (Tophane-i Amire)

Schon bald nach der Eroberung von 1453 ließ Sultan Mehmet II. das zentrale Gießerei Werk für militärische Zwecke des Osmanisches Reiches anlegen, welches dem Stadtviertel Tophane (übersetzt: Kanonenhof) auch seinen Namen gab. Unter der Herrschaft von ...
Schlangensäule (Yılanlı Sütun)

Schlangensäule (Yılanlı Sütun)

Zur Erinnerung an die Schlacht von Plataiai aus dem Jahre 479 v. Chr. wurde diese Bronzesäule, die heute zwischen Obelisk des Theodosius und Gemauerter Säule am Hippodrom zu besichtigen ist, errichtet. Ihren ursprünglichen Platz hatte sie direkt ge...
Theodosianische Mauern (İstanbul Surları)

Theodosianische Mauern (İstanbul Surları)

Die Ziegel und Steine der Theodosianischen Mauern ziehen sich über sechs Kilometer entlang der Küste des Marmara Meeres bis ans nördliche Ufer des Goldenen Horns. Es ist das triumphale Werk Kaiser Theodosius II., das zu Beginn des 5. Jahrhunderts un...
Valens-Aquädukt (Bozdoğan Kemeri)

Valens-Aquädukt (Bozdoğan Kemeri)

Der Baubeginn des Valensgürtels geht noch aus der Herrscherzeit von Konstantin dem Großen (306-337) hervor. Kaiser Flavius Valens war es, der den Bau des nach ihm benannten Aquädukten dann im Jahre 375 vollenden ließ. Mehr als 1500 Jahre versorgte der...
<- Zurück