Pages Navigation Menu

Mädchensäule (Kıztaşı)

Mädchensäule (Kıztaşı)

Die knapp 10 Meter hohe Mädchensäule aus Rosengranit wurde zwischen den Jahren 450 und 457 vom Stadtpräfekten Tatianus Decius zu Ehren des Kaisers Marcian, dies zeigt eine Inschrift, auf einem Sockel aus Korinthischem Marmor erbaut und aufgestellt.

Auf der Deckplatte der Säule ist ein Adler zu sehen, der auf ein kaiserliches Wappen zurückweist. Der türkische Name „Kıztaşı“ wurde vermutlich von den bildlichen Darstellungen der legendenumwobenen Göttinnen am Sockel hergeleitet. Auf der monolithischen Säule aus ägyptischem Granit ruhte ursprünglich eine Statue des Kaisers.

<- Zurück