Pages Navigation Menu

Opferfest vom 12. bis 15.09.2016

Das Opferfest gehört wie das Ramadanfest zu den bedeutendsten Festlichkeiten im Islamischen Jahr.

Am Morgen des ersten Tages des Opferfestes findet weltweit ein gemeinsames Festgebet statt, an dem Männer und Frauen teilnehmen können. Meist gehen die Männer der Familie gemeinsam zur Moschee. Bevor man anschließend beim Ältesten der Familie zum gemeinsamen Festmahl zusammenkommt, steht oft ein Besuch des Friedhofes auf dem Programm.

Es gehört zur Tradition, ein Tier zu schlachten und das Fleisch an Arme und Bedürftige zu verteilen. In Istanbul entstehen im Vorfeld der Feierlichkeiten an vielen Orten große Verkaufsstellen, wo man Schafe, Ziegen oder auch Kühe erwerben kann, die dann zum Fest als Opfertier geschlachtet werden. Das Fleisch wird im Kreis der Familie verzehrt und in der Nachbarschaft verteilt.

In der heutigen Zeit gehen aber viele Muslime in Istanbul dazu über, den Bedürftigen mit Geldgeschenken zu helfen oder einen Geldbetrag an Hilfsorganisationen zu spenden.

Die vier Tage des Opferfests sind in der Türkei offizielle Feiertage. So bleibt zum Beispiel der Große Basar während der gesamten Zeit geschlossen. Die meisten Museen und Sehenswürdigkeiten haben nur am ersten Tag geschlossen, manchmal nur einen halben Tag.

Wenn Sie in diesem Jahr vom 12. bis 15. September eine Reise nach Istanbul geplant haben, ist es empfehlenswert, sich vorher über die Öffnungszeiten der Museen und Sehenswürdigkeiten zu informieren. Die meisten Einrichtungen verfügen über eine Website, auf der die Öffnungszeiten bekannt gegeben werden. Die Links zu den meisten Museen finden Sie auch in den Infoboxen im jeweiligen Artikel auf unserer Website. Oder kontaktieren Sie uns einfach.

IYI BAYRAMLAR.

<- Zurück